Wann kann ich nach einer Tätowierung trainieren?

Wann kann ich nach einer Tätowierung trainieren?

Es gibt keine allgemeingültige Antwort auf die Frage, wann eine neue Tätowierung und eine Ausbildung Hand in Hand gehen sollten. Es hängt sehr stark davon ab, an welcher Stelle des Körpers Sie sich tätowieren lassen haben. Danach hat es auch viel damit zu tun, welchen Sport man betreibt. Es ist wichtig, daran zu denken – auch wenn wir verstehen, dass es schwierig ist -, dass es einfacher ist, wieder in einen Trainingsrhythmus zu kommen, als ein beschädigtes Tattoo wiederherzustellen oder zu reparieren.

Im Folgenden erfährst du mehr darüber, was du tun musst, bevor du nach einer neuen Tätowierung mit dem Training beginnst.

Was kann passieren, wenn man nach einer neuen Tätowierung trainiert?

Wir empfehlen Ihnen, sich zwei Tage lang nach der Tätowierung nicht zu bewegen. In diesem Stadium ist die Tätowierung noch eine offene Wunde, und es ist besonders wichtig, dass die Tätowierung besonders gut gepflegt wird und der Heilungsprozess seinen Lauf nimmt. Das bedeutet, dass Sie ihn gründlich – aber schonend – reinigen und regelmäßig nachpflegen sollten. Und nicht zuletzt muss sie einfach in Ruhe gelassen werden.

Du kannst auch nachlesen, wo es am meisten weh tut, sich tätowieren zu lassen.

Vermeiden Sie einen Anstieg Ihres Blutdrucks

Einer der Gründe, warum Sport für Ihr neues Tattoo schädlich sein kann, ist, dass Ihr Blutdruck beim Sport ansteigt. Ein höherer Blutdruck bedeutet, dass das Blut schneller durch den Körper gepumpt wird. Wenn Ihre Tätowierung also noch eine offene Wunde ist, besteht die Gefahr, dass sie beim Sport zu bluten beginnt. Wir empfehlen Ihnen daher, nach der Tätowierung mit einem leichten Training zu beginnen.

Hautdehnung kann Ihr Tattoo beschädigen

Nach den ersten Tagen bildet sich eine Kruste auf Ihrer Tätowierung. Durch die Kruste sieht deine Tätowierung vielleicht etwas anders aus, aber das ist völlig normal. Vielleicht bemerken Sie auch, dass er sich leicht wölbt – auch das ist normal. Es ist wichtig, dass Sie die Wunde, die sich in diesen Tagen bildet, gut versorgen.

Wenn Sie Sport treiben, nutzen Sie Ihren Körper auf natürliche Weise auf sehr flexible Weise. Dies kann durch Laufen, Krafttraining oder Radfahren geschehen. Bei allen Disziplinen bewegen Sie fast Ihren ganzen Körper und dehnen dabei Ihre Haut. Diese Dehnung ist nicht gesund für dein Tattoo. Sie laufen Gefahr, dass die Wunde, die sich auf Ihrer Tätowierung gebildet hat, aufbricht. Das ist nicht gut für den Heilungsprozess deiner Tätowierung.

Die Wiederaufnahme des Trainings nach einer Tätowierung hängt von der jeweiligen Sportart ab

Der Grund, warum es schwierig ist, eine konkrete Antwort darauf zu geben, wann Sie Ihr Training nach einer Tätowierung wieder aufnehmen können, ist, dass es von der Sportart abhängt, die Sie betreiben. Wenn du jeden Tag Krafttraining machst, hast du die volle Kontrolle darüber, ob dein Tattoo berührt oder gedehnt wird. Wenn Sie zum Beispiel eine Tätowierung am Bein haben, können Sie Ihr Training in den ersten Wochen auf Übungen für den Oberkörper beschränken. Auf diese Weise können Sie sich bewegen, während Sie sich um Ihr neues Tattoo kümmern.

Wenn Sie jedoch Handball oder Fußball spielen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Ihre Tätowierung beschädigt wird. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein Gegner Ihre Tätowierung während eines Kampfes berühren könnte. Dabei riskieren Sie, dass die Wunde aufgerissen wird. Fragen Sie sich also, was am sinnvollsten ist, bevor Sie wieder mit Ihrem Sport beginnen.

Vermeiden Sie nach der Tätowierung jegliche Bewegung im Wasser

Wir empfehlen Ihnen, alle mit Wasser verbundenen Aktivitäten zu vermeiden. Das bedeutet Schwimmen oder andere Wassersportarten. Es ist generell nicht gut für die Tätowierung, wenn sie viel Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Zunächst einmal ist es ungesund, weil die Belastung durch Bakterien im Wasser höher ist, sowohl im Schwimmbad als auch im Meer.

Außerdem weicht Ihre Wunde auf, wenn sie viel Wasser ausgesetzt ist. Dadurch fällt die Wunde wieder ab, zum Beispiel wenn Sie Ihren Körper mit einem Handtuch abwischen. Dies wiederum stoppt den Heilungsprozess und erhöht das Risiko einer Infektion der offenen Wunde.

Tragen Sie lockere Kleidung, wenn Sie mit Ihrem neuen Tattoo trainieren

Wenn Sie wieder mit dem Training beginnen, ist es auch wichtig, dass Sie zu Beginn auf Ihre Kleidung achten. Wir empfehlen, dass Sie in einem lockeren Trainingsset trainieren. Ein eng anliegendes Trainingsshirt kann für Ihr Tattoo schädlich sein. Der Pullover kann an der Wunde reiben, was zu einem Aufkratzen der Wunde führen kann. Die Bakterien aus dem Pullover setzen sich dann in der Wunde fest, wenn Sie Pech haben.

Im Allgemeinen empfehlen wir Ihnen, nach dem Tätowieren weiche Kleidung zu tragen. Die weiche Baumwolle gleitet gut über die Wunde, während eine enge Jeans mehr an der Wunde reibt. Außerdem hilft es dem Heilungsprozess, wenn Sie Ihre neue Tätowierung so viel Luft wie möglich bekommen.

Sie können uns jederzeit kontaktieren, wenn Sie Fragen haben

Wenn Sie Zweifel an den oben genannten Punkten haben oder eine Antwort auf eine bestimmte Frage benötigen, sind wir jederzeit bereit, Ihnen zu helfen. Sie können uns eine E-Mail an [email protected] schicken und wir werden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden. In den meisten Fällen sind wir innerhalb einer Stunde zurück. Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.

Context Menu is disabled by theme settings.
Wishlist 0
Continue Shopping